Gastronomie

Das schwimmende Lokal „Gröna“ auf der Saale bei Bernburg wird zum Brückenfest wiedereröffnet

Am Montag, 3. Oktober, sollen auch die Türen des schwimmenden Lokals am Saaleufer wieder aufgehen. Was dort künftig geplant ist.

Von Katharina Thormann 01.10.2022, 08:00
Die Vorbereitungen für die Eröffnung des schwimmenden Lokals „Ahoi Gröna"  laufen auf Hochtouren. Ivonne Spielmann, Uwe Wachsmuth und Tobias Kranig (rechts) freuen sich auf die Gäste.
Die Vorbereitungen für die Eröffnung des schwimmenden Lokals „Ahoi Gröna" laufen auf Hochtouren. Ivonne Spielmann, Uwe Wachsmuth und Tobias Kranig (rechts) freuen sich auf die Gäste. Foto: Engelbert Pülicher

Gröna/MZ - Schaut Tobias Kranig auf seine Wetter-App auf dem Handy, ist er bester Laune. 17 Grad mit einem Sonne-Wolken-Mix werden am Montag, 3. Oktober, vorhergesagt. „Bestes Fahrradwetter“, sagt der Neugastronom, den die meisten eher aus seinem Fitnessstudio „Sportplatz“ an der Steinstraße in Bernburg kennen dürften. Mit dem schwimmenden Lokal „Ahoi Gröna“ erfüllt er sich nun einen weiteren großen Traum – gemeinsam mit Uwe Wachsmuth von der Party Company in Gerlebogk, der schon viele Jahre Erfahrung in der Gastronomie hat.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.