Energie

Busse und Müllfahrzeuge im Salzland bald mit grünem Wasserstoff unterwegs?

Wie der Beschluss des Kreistages umgesetzt werden soll und was der Landrat zum Vorhaben sagt.

Von Sebastian Möbius 19.05.2022, 08:07
Busse der KVG wie hier am Busbahnhof in Bernburg könnten in ein paar Jahren mit grünem Wasserstoff im Tank fahren.
Busse der KVG wie hier am Busbahnhof in Bernburg könnten in ein paar Jahren mit grünem Wasserstoff im Tank fahren. Foto: Engelbert Pülicher

Bernburg/MZ - Der Kreistag hat in seiner Sitzung am Mittwochabend einstimmig grünes Licht für die geplante Energierevolution „H2-Region Salzlandkreis“ gegeben. Ziel: Antrieb der Busse der Kreisverkehrsgesellschaft und der Abfallfahrzeuge des Kreiswirtschaftsbetriebes mit umweltfreundlich erzeugtem Wasserstoff. Als Nächstes sollen eine erste Machbarkeitsanalyse zur benötigten Infrastruktur im Salzlandkreis erstellt und ein Kosten-Nutzen-Vergleich vorgenommen werden. Bis Ende 2023 ist dann laut einem Eckpunktepapier der Verwaltung der Beschluss zu fassen, ob die grüne Technologie eine Zukunft in kommunalen Fahrzeugen hat.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<