Aus dem Gericht

26-jährigem Bernburger wird Messer in den Bauch gerammt

Opfer überlebt einen nächtlichen Angriff in der Talstadt nur dank einer Notoperation. Wer beim Prozess am Landgericht Magdeburg unter Tatverdacht steht.

Von Torsten Adam 04.06.2022, 08:09
Der Messerangriff auf einen jungen Bernburger wird seit Freitag am Landgericht Magdeburg strafrechtlich verhandelt.
Der Messerangriff auf einen jungen Bernburger wird seit Freitag am Landgericht Magdeburg strafrechtlich verhandelt. Foto: dpa

Bernburg/MZ - Unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen hat am Freitag am Landgericht Magdeburg der Prozess um einen niedergestochenen Bernburger begonnen. Mit Handschellen wurden die drei Angeklagten, die derzeit in Untersuchungshaft sitzen, in den Verhandlungssaal geführt. Das Trio soll gemeinsam die Messerattacke auf den 26-Jährigen in der Nacht zum 15. August 2021 geplant haben. Das Opfer überlebte nur dank einer sofortigen Notoperation im Ameos-Klinikum.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.