Kreativwerkstatt

Literaturprojekt geht in Aschersleben in die nächste Runde

Wie die Schriftsteller Carolina Lo Nero und Jaroslav Rudiš die Fantasie der Pestalozzischüler anregen und was daraus entsteht.

Von Thilo Leuschner 12.05.2022, 16:45
Autor Jaroslav Rudiš spricht mit Schülern der Pestalozzischule über ihre entwickelten Geschichten.
Autor Jaroslav Rudiš spricht mit Schülern der Pestalozzischule über ihre entwickelten Geschichten. Foto: Frank Gehrmann

Aschersleben/MZ - „Ich glaube an europäische Projekte“, antwortet Carolina Lo Nero auf die Frage, was sie als italienische Autorin und Dozentin für Literatur in die Kreativwerkstatt der Stadt Aschersleben führt. Drei Tage lang begleitet sie die Schüler der Pestalozzischule im Rahmen des Projekts „Transriva - zwischen den Ufern - Buch in Sicht“ beim Schreiben eigener Geschichten. Dabei spricht sie kaum Deutsch und muss sich entweder auf Englisch oder mithilfe einer Dolmetscherin verständigen. Für sie ist das kein Hindernis, es ist einfach eine der vielen individuellen Ausprägungen und Facetten eines großen, vereinigten Europa.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<