Lange Freundschaft

Ein Wiedersehen mit Eduardo in Aschersleben

1994 hatte die Ascherslebener Zeitung über einen jungen Austauschschüler aus Bolivien berichtet. Was aus ihm und seiner Beziehung zur Gastfamilie geworden ist.

Von Kerstin Beier 23.06.2022, 12:30
Wiedersehen nach 27 Jahren in Aschersleben: Matthias Poeschel (r.) aus Aschersleben und sein bolivianischer Freund Eduardo und dessen Frau Isorita.
Wiedersehen nach 27 Jahren in Aschersleben: Matthias Poeschel (r.) aus Aschersleben und sein bolivianischer Freund Eduardo und dessen Frau Isorita. Foto: Frank Gehrmann

Aschersleben/MZ - Es gibt Freundschaften, die halten ein Leben lang. Die zwischen Eduardo Kellemberger aus Santa Cruz in Bolivien und Matthias Poeschel aus Aschersleben in Deutschland könnten dazugehören. 1994 hatte die MZ über den damals 16-jährigen Austauschschüler Eduardo berichtet, der vier Monate lang am Ascaneum lernte und in Familie Poeschel eine herzliche Gastfamilie gefunden hatte. So wie der Bruder auf Zeit, Matthias, kurz zuvor auch schon. Dieser war ebenfalls als Austauschschüler acht Monate in Bolivien. Dort war er bei Eduardos Familie wie ein zweiter Sohn aufgenommen worden.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<