anzeige

Digitale Grüße vom Ferienort: Mit dem Tablet auf Reisen gehen

Aktualisiert: 01.09.2022, 10:34
Senior mit Tablet am Strand.
Senior mit Tablet am Strand. Foto: Cavan Images/akz-i

akz-i Immer mehr Senioren kommen in der digitalen Welt an und nutzen Smartphone, Internet und Computer. Unterwegs ist zudem ein Tablet ein guter Reisebegleiter für ältere Menschen.

Viele Senioren wollen unterwegs nicht darauf verzichten, ihre Mails zu checken, mit den Kindern per WhatsApp zu kommunizieren oder die Nachrichten im Internet zu lesen. Wem der Smartphone-Bildschirm dafür zu klein und das Notebook unterwegs zu schwer ist, sollte ein Tablet als Reisebegleiter auswählen. Die Displaygröße und das Gewicht der Geräte ermöglichen eine bequeme Nutzung.

So können Senioren mit einem Tablet auch auf Reisen Fotos verwalten, Musik hören, Filme schauen, surfen oder spielen – denn mit dem Gerät geht das mittlerweile genauso gut wie mit einem Notebook. Mit den passenden Apps ausgestattet, ersetzt ein Tablet zudem den Reiseführer und das Wörterbuch. Auch das Schleppen von dicken Krimis & Co. entfällt, wenn Urlauber ihre Bücher digital (E-Books) am Tablet schmökern. Wer unterwegs ist, kann per Tablet nach dem nächsten Campingplatz suchen oder die Temperaturen in Nord- und Ostsee checken.

Dabei müssen Senioren keine Befürchtungen haben, dass sie mit der Bedienung eines Tablets nicht zurechtkommen. Denn mittlerweile gibt es Geräte, die speziell auf die Bedürfnisse älterer Menschen angepasst wurden. Zum Beispiel das emporiaTABLET. Es ist das erste Tablet des österreichischen Herstellers Emporia, der auch Senioren-Smartphones anbietet. „Die einfache Bedienung ist Senioren besonders wichtig. Eine klare Menüstruktur und ein übersichtliches Display auf dem Gerät sind sehr wichtig, um ihnen den Weg in die digitale Welt zu erleichtern“, sagte Emporia-Eigentümerin Eveline Pupeter. Sowohl die Smartphones als auch das Tablet des Herstellers haben deshalb eine einfach strukturierte Bedienoberfläche.

Wer ein Tablet mit auf Reisen nimmt, sollte zudem auf ein robustes Gehäuse und eine solide Akkulaufzeit achten, damit das Gerät unterwegs nicht schlappmacht. Verfügt das Gerät zusätzlich über einen SIM-Karten-Slot, müssen sich Senioren nicht mehr auf die Suche nach dem nächsten WLAN-Hotspot machen, sondern können mit dem passenden Datentarif überall ins Netz gehen.

Weitere Informationen finden Sie unter dem weiterführenden Link.

www.emporiamobile.com/de