Dating mit 60+

Dating mit 60+: „Wir haben Angst auf die Fresse zu kriegen und werden vorsichtiger“

Köln - Die Suche nach einem neuen Partner gestaltet sich im Alter oftmals schwierig. Warum das so ist und welche Erfahrungen Menschen machen, zeigt ein neues Buch.

Von Jennifer Wagner 20.08.2020, 09:45

„Ich suche auf diesem Weg für mich einen Partner, wo es nochmal so richtig funkt und knistert.“

„Mann: frische 60-fit-beweglich-vorzeigbar-geerdet-genussfähig-natürlich sucht (gerne für ewig) Frau: frech-lebendig-schlau-sinnlich-klar.“ 

„Mir fehlt das vertraute Du.“ 

Kontaktanzeigen wie diese gibt es zuhauf – online, in der gedruckten Zeitung, auf Dating-Portalen, in Apps. Sie alle suchen eine neue Liebe, fühlen sich vielleicht manchmal einsam, allein und wollen doch nur eines: lieben und geliebt werden. Manche wollen auch nur Spaß – in der Regel weisen sie das aber deutlich aus, um Ärger zu vermeiden. Bei einem kurzen Blick auf die Gesuche stellt sich die Frage: Wieso finden die denn alle keinen Partner? Wenn doch so viele suchen? 

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<