Teeniespaß

Finale für „Geschrumpft“-Kinofilmreihe

Von dpa
Oskar Keymer als Felix in einer Szene des Films "Hilfe, ich habe meine Freunde geschrumpft".
Oskar Keymer als Felix in einer Szene des Films "Hilfe, ich habe meine Freunde geschrumpft". Martin Valentin Menke/Petro Domenigg/blue eyes Fiction GmbH & Co.KG/dpa

Berlin - Es wird wieder geschrumpft, diesmal allerdings zum letzten Mal. In der dritten Kinofilm-Folge „Hilfe, ich habe meine Freunde geschrumpft“ verwandelt der Achtklässler Felix mehr oder weniger im Überschwang der Gefühle seine Freunde in kleine Miniaturausgaben.

Hintergrund ist deren Skepsis gegenüber einer neuen Schülerin, von der Felix dagegen sehr fasziniert ist. Doch sie hat tatsächlich etwas zu verbergen - genauso wie die einstige Schuldirektorin Hulda. Felix ist also schon bald auf seine Freunde angewiesen. Der Film ist auch ein Wiedersehen mit all den schrägen Darstellern der zweiten Reihe, darunter Anja Kling als verschrobene Schulleiterin, Otto Waalkes als Schulgeist und Axel Stein als cooler-uncooler Vater.

Hilfe, ich habe meine Freunde geschrumpft, Deutschland 2020, 97 Min., FSK 0, von Granz Henman, mit Oskar Keymer, Lina Hüesker, Lorna zu Solms, Anja Kling, Andrea Sawatzki, Axel Stein, Otto Waalkes