der zonk ist wieder da

"Geh aufs Ganze!"- Sat.1 bringt Gameshow-Klassiker mit Jörg Draeger zurück

Ganze 18 Jahre ist es her, dass die letzte Folge der Gameshow "Geh aufs Ganze!" ausgetrahlt wurde. Nun soll das Tv-Format zurückkehren - mit Jörg Draeger als Moderator.

Von Linda May van Bui 24.09.2021 • Aktualisiert: 24.09.2021, 10:23
Jörg Draeger selbst, der in wenigen Tagen 76 Jahre alt wird, freut sich ebenfalls auf das TV-Comeback. Foto:
Jörg Draeger selbst, der in wenigen Tagen 76 Jahre alt wird, freut sich ebenfalls auf das TV-Comeback. Foto: Imago Images/ Archiv

München/DUR - Zuletzt sah man Jörg Draeger als Kandidat in der Unterhaltungssendung "Promi Big Brother" - nun soll der 75-Jährige noch diesen Herbst als Moderator in einer eigenen Show vor der Kamera stehen. Der Sender Sat.1 hat gegenüber dem Medienmagazin DWDL das Comeback der Gameshow "Geh aufs Ganze!" bestätigt.

Zwischen 1992 und 1997 wurde "Geh aufs Ganze!" im Vorabendprogramm des Senders Sat.1 ausgestrahlt und gehörte neben "Glücksrad" zu den Kultshows. Als tägliches Programm soll die Neuauflage allerdings nicht gesendet werden. Insgesamt drei Folgen sind in der Primetime geplant. Gespielt wird wie früher um Geld- oder Sachpreise. Und als Trostpreis winkt den Kandidaten der legendäre Zonk. 

Sat.1-Chef Daniel Rosemann sagt gegenüber DWDL: "18 Jahre nach der letzten Folge 'Geh aufs Ganze!' hat uns Jörg Draeger diesen Sommer live in der Auftaktshow von 'Promi Big Brother' bewiesen, mit welcher Passion er noch immer zocken kann." Das Publikum habe es geliebt. "Dieses überragende Feedback nimmt Sat.1 gerne an und legt die Kultshow im Herbst 2021 neu auf", fügt er weiter hinzu. 

Moderator ist erfreut über Neuauflage

Jörg Draeger selbst, der in wenigen Tagen 76 Jahre alt wird, freut sich ebenfalls über das TV-Comeback. "Der Zonk und ich, das ist eine perfekte Symbiose zwischen Mensch und Fabelwesen. Wir sind eins, da ist es auch, was damals den Erfolg von 'Geh aufs Ganze!' ausgemacht hat", so Draeger. "Ich habe diese Sendung nicht nur moderiert, ich habe sie wie mein eigen' Fleisch und Blut geliebt", erklärt er gegenüber DWDL.

Für den Moderator gehe ein Traum in Erfüllung: "Als mir die Ernsthaftigkeit von Sat.1 klar wurde, war ich beseelt von Euphorie. Das ist die Erfüllung eines Traums, den ich mit 75 Jahren nicht mehr gewagt habe zu hegen." Wann genau die Ausstrahlung erfolgen wird, steht noch nicht fest.