„Die Paradiese von gestern“

Neuer Roman von Mario Schneider - Das Paradies kann die Hölle sein

Der in Halle lebende Autor Mario Schneider legt mit „Die Paradiese von gestern“ ein opulentes Buch über die Flüchtigkeit des Glücks vor.

Von Andreas Montag Aktualisiert: 22.04.2022, 15:53 • 15.03.2022, 16:18
Mario Schneider hat einen neuen Roman vorgelegt: „Die Paradiese von gestern“
Mario Schneider hat einen neuen Roman vorgelegt: „Die Paradiese von gestern“ Foto: Mario Schneider

Halle/MZ - Am Ende werden sich Ella und René, zwei der Liebenden, um die es in diesem Roman geht, nach den Personen sehnen, die sie noch vor kurzem waren. Oder glaubten zu sein. So viel darf man verraten, ohne die Leselust auf den 552 Seiten starken Roman von Mario Schneider zu schmälern.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<