Veranstaltung

Kim de l'Horizon eröffnet Göttinger Literaturherbst

Mit einer Lesung aus dem ausgezeichneten Roman „Blutbuch“ startete Niedersachsens größtes Literaturfestival. Zahlreiche weitere prominente Auftritte und Vorträge werden folgen.

Von dpa Aktualisiert: 01.11.2022, 10:29
Buchpreisgewinner:in Kim de l'Horizon gibt auf dem Göttinger Literaturherbst eine moderierte Lesung.
Buchpreisgewinner:in Kim de l'Horizon gibt auf dem Göttinger Literaturherbst eine moderierte Lesung. Stefan Rampfel/dpa

Göttingen - Kim de l'Horizon hat nach dem Gewinn des Deutschen Buchpreises den Göttinger Literaturherbst eröffnet. Im Alten Rathaus in Göttingen las de l'Horizon am Samstagabend aus dem ausgezeichneten Roman „Blutbuch“. Die Veranstaltungsreihe lädt seit 2014 den jeweiligen Buchpreisgewinner zur ersten öffentlichen Lesung nach der Preisvergabe nach Göttingen ein, wie die Veranstalter mitteilten.

Nach dem Gewinn des Buchpreises am vergangenen Montag sah sich de l'Horizon zahlreichen Bedrohungen und Hassbotschaften im Internet ausgesetzt. De l'Horizon wurde in der Schweiz geboren und definiert sich als non-binär, weder eindeutig männlich noch weiblich.

Niedersachsens größtes Literaturfestival findet vom 22. Oktober bis zum 6. November in und um Göttingen statt. Mit zahlreichen Prominenten wie der Komikerin Anke Engelke, der Romanautorin Donna Leon, dem Journalist Günter Wallraff oder dem ehemaligen Profifußballer Neven Subotić sind Auftritte und Lesungen geplant. Zum Auftakt wurden bereits über 11.000 Ticket verkauft, wie die Veranstalter mitteilten.