Erfolgreicher E-Commerce Markenaufbau

Konzept einer Full Service Plattform

16.06.2022, 14:38
Erfolgreicher Markenaufbau im E-Commerce. Wie man sich heute im E-Commerce-Dschungel durchsetzt.
Erfolgreicher Markenaufbau im E-Commerce. Wie man sich heute im E-Commerce-Dschungel durchsetzt. Bild: depositphotos.com, IgorVetushko

In den Köpfen vieler Menschen geistert die Idee einer eigenen Marke herum. Leider fehlt ihnen oft das Know-how zur Realisierung. Manchmal ist es auch die Furcht vor dem immer komplexeren und dichteren Markt im Bereich Online-Handel, der sie davon abhält, ihre eigentliche gute Idee umzusetzen. Ein innovatives Konzept bietet die Möglichkeit, den Markenaufbau erfolgreich zu realisieren.

Um eine erfolgreiche Marke aufzubauen oder weiterzuentwickeln, braucht es gründliche Vorbereitung und zudem eine fundierte Expertise, wie sie Maurice Glißmann, Founder und CEO von AMZSCALE besitzt, einem Unternehmen, das seine Kunden bei eben diesem Markenaufbau unterstützt. Glißmann beschäftigt sich bereits seit mehr als 10 mit dem E-Commerce und konnte seine Erfahrungen bei der Entwicklung der Full Service Plattform AMZSCALE zurückgreifen. Sein Unternehmen ist ermöglicht den Zugang zum eCommerce Markt als passives Investment und unterstützt Brands effizient als Single-Point-Solution bei allen Herausforderungen in der Skalierung.

Zu den Zielen von AMZSCALE in den nächsten Jahren, vor allem mit Blick auf neue Geschäftsbereiche, sagt Maurice Glißmann: „AMZSCALE ist die am schnellsten wachsende Plattform, hat inzwischen mehr als 150 Mitarbeitende und konnte bereits über 500 Brands erfolgreich begleiten. Das Unternehmen möchte sich für die nächsten zwei Jahre auf den Online-Handel konzentrieren, bis wir zur One-Stop-Solution für die Kunden geworden sind. Wenn wir die Operating-Plattform für Small- und Midsize-eCommerce Brands sind, werden wir unser Tätigkeitsfeld ausweiten, etwa in Form einer Korrelation zwischen Online- und Offline-Handel für bestimmte Brands.“

Full Service oder einzelne Module

Bei der Betreuung der Kunden gibt es unterschiedliche Varianten, aus denen ausgewählt werden kann. Nicht jeder benötigt den vollen Service für seinen Markenaufbau. Wer sich für die Dienste einer Full-Service-Plattform entscheidet, der muss also nicht automatisch immer alle Arbeitsabläufe aus der Hand geben und durch die Tools des Unternehmens erledigen lassen. Kunden können auch individuelle Geschäftsprozesse auswählen, die dann vom Team des Unternehmens bearbeitet werden. Somit wird ermöglicht, dass bestimmte Arbeitsschritte auch intern übernommen werden können und man den Markenerfolg gemeinsam mit AMZSCALE weiter vorantreibt.

Prinzipiell haben die Kunden aber die Möglichkeit, je nach Bedarf genau die Services & Tools in Anspruch zu nehmen, von denen sie denken, dass sie für den Markenaufbau sinnvoll sind. Die Plattform AMZSCALE bietet grundsätzlich alle Services & Tools an, welche zur Bewerkstelligung und zum Managen der eigenen eCommerce-Brands benötigt werden.

Dabei spielt es auch keine Rolle, ob der Kunde bereits über eine eigene eCommerce-Marke verfügt, oder ob er ganz neu ins eCommerce-Business einsteigen möchte. Die Plattform stellt dafür einen Brandbuilding-Services D4Y (Done4You), CaaS (Capital-as-a-Service) sowie SaaS (Selling-as-a-Service) zur Verfügung.

Done4 You bedeutet, dass AMZSCALE sämtliche Prozesse beim Aufbau eines erfolgreichen Amazon FBA-Geschäfts (Fulfillment by Amazon) übernimmt. Möchte oder kann der Kunde sein Produkt nicht über einen eigenen Account vertreiben, hat er die Möglichkeit, den bekannten Amazon-Central-Account von AMZSCALE und damit das Selling-as-a-Service Tool zu nutzen. Bei Capital-as-a-Service übernimmt die Full Service Plattform etwa Produkt- und Werbekosten. So wird der Kunde entlastet und seine Marke kann in Ruhe wachsen. Alle diese Services ermöglichen den Einstieg in das eCommerce-Business mit einer eigenen Brand. Für bereits bestehende eCommerce-Marken gibt es alle auf der Plattform verfügbaren, individuell auswählbaren Tools.

Neue Plattform & internationale Expansion

Man kann das Bestreben, eine Marke aufzubauen, mit Blick auf das dafür notwendige Kapital aus zwei Blickwinkeln betrachten. Einmal gibt es den, der die Marke bauen möchte und dafür Working-Capital benötigt. Dann gibt es Investoren, die sich gerne an Marken beteiligen wollen, um an den Erfolgen zu partizipieren. Genau dafür hat das Unternehmen eine Möglichkeit geschaffen und die Plattform AMZSCALE INVEST ins Leben gerufen.

Hier können Markeninhaber digitale Genussscheine in Form von Blockchain-basierten Security Token ausgeben und ohne großen bürokratischen Aufwand wie langen Verhandlungen mit Banken oder lästigen Notarterminen Kapital einsammeln. Die Investoren erwerben mit den Genussscheinen die damit verbundenen Rechte und Pflichten. Auf Wunsch des Kunden übernimmt die Plattform auch die Verwaltung der Investoren mit allen dazugehörigen Aufgaben. Hierbei spricht man von Tokenisierung, woraus eine eine ganz neue Assetklasse für E-Commerce Brands entstanden ist.

Ein Nebeneffekt der Tokenisierung ist übrigens die Demokratisierung des Online-Handels. Denn bisher war es vor allem großen Investoren vorbehalten, sich über Aktien in große Marken einzukaufen. Die Security Token geben auch kleinsten, privaten Anlegern die Chance, von erfolgreichen Marken zu profitieren.

Die Zukunft gehört dem E-Commerce

Das Einkaufsverhalten der Verbraucher hat sich mit fortschreitender Digitalisierung und den sich daraus ergebenden technischen Möglichkeiten sowie der Corona-Pandemie verändert. Davon haben Online-Marktplätze wie Amazon besonders profitiert: Der US-amerikanische Online-Händler konnte im Jahr 2021 einen Gesamtumsatz von nahezu 470 Milliarden US-Dollar erwirtschaften und damit sein rasantes Wachstum der letzten Jahre weiter bestätigen.

Zahlreiche Experten sind sich sicher: Der E-Commerce wird sich auf lange Sicht gegen den stationären Handel durchsetzen und die Handelsform der Zukunft prägen. Umso wichtiger ist es für neue Marken, online präsent zu sein und eine möglichst gute Performance abzuliefern. Dies gelingt nur, wenn der Markenaufbau sehr gut vorbereitet ist und nicht aufgrund von Einsteigerfehlern letztlich fehlschlägt.