Bewerbungsfrist läuft

Gesucht: Kreative Unternehmen aus Sachsen-Anhalt

Armin Willingmann (SPD), Wissenschaftsminister von Sachsen-Anhalt.
Armin Willingmann (SPD), Wissenschaftsminister von Sachsen-Anhalt. (Foto: Jan Woitas/dpa/Archivbild)

Magdeburg (dpa) - Unternehmerinnen und Unternehmer aus Sachsen-Anhalt sollen ihr kreatives Potenzial zeigen und sich bei einem Wettbewerb der Bundesregierung bewerben. Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Armin Willingmann (SPD) warb am Montag laut Mitteilung um eine Beteiligung bei der diesjährigen Auszeichnung der „Deutschen Kultur- und Kreativpilotinnen und -piloten“.

„Die Kultur- und Kreativwirtschaft ist stark von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen“, sagte Willingmann. Dennoch bewiesen kreative Köpfe in Sachsen-Anhalt tagtäglich, wie wichtig ihre Impulse für alle Branchen und gesellschaftliche Belange seien.

Bewerben können sich demnach bis zum 25. Juli Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Kultur- und Kreativwirtschaft und angrenzenden Branchen, die mit innovativen Projekten den gesellschaftlichen Wandel gestalten. Die 32 Gewinner aus ganz Deutschland werden mit einem einjährigen Mentoring-Programm belohnt, das auf ihre Ziele zugeschnitten ist.