Vor der Kita

Vor Kita in Chemnitz: Unbekannter Mann will Mutter ihr Baby entreißen

Chemnitz - Ein unbekannter Mann hat am Montag in Chemnitz einer Frau ihr Baby entreißen wollen, die 34-Jährige wehrte sich jedoch und konnte den Täter mit einem Tritt gegen das Schienbein in die Flucht schlagen, teilte die Polizei mit. Der Vorfall hatte sich gegen 14 Uhr vor einer Kita ereignet. Die Frau habe mit ihrem Wagen vor der  Kita gehalten und dann das in einer Babyschale liegende Kind aus dem Auto ...

30.10.2018, 16:45

Ein unbekannter Mann hat am Montag in Chemnitz einer Frau ihr Baby entreißen wollen, die 34-Jährige wehrte sich jedoch und konnte den Täter mit einem Tritt gegen das Schienbein in die Flucht schlagen, teilte die Polizei mit. Der Vorfall hatte sich gegen 14 Uhr vor einer Kita ereignet. Die Frau habe mit ihrem Wagen vor der  Kita gehalten und dann das in einer Babyschale liegende Kind aus dem Auto genommen.

In diesem Moment sei der Unbekannte plötzlich an sie herangetreten und habe ihr die Babyschale wegnehmen wollen, was die Frau jedoch verhindern konnte. Die 34-Jährige und ihr Kind blieben unverletzt.

Während der Tat sprach der „afrikanisch“ aussehende Täter kein Wort, heißt es. Er wird als 1,90 bis 1,95 Meter groß und schlank beschrieben. Er hat kurze, gekräuselte Haare und trug am Tattag eine Jeans sowie eine dunkle Steppjacke, teilte die Polizei mit. Die Beamten suchen nun nach Hinweisen zu dem Mann. (mz/dpa)