Schreckliche BluttatSchreckliche Bluttat: Polizei entdeckt geköpfte Schafe in Hausflur

Gera - In Gera hat ein Mann drei Schafe geschlachtet. Eine Frau beobachtete den Vorfall und alarmierte die Polizei.

21.03.2018, 11:47

In Gera hat es in den vergangenen Tagen einen Polizeieinsatz gegeben, weil ein Mann drei Schafe in einem Hinterhof schlachtete. Wie die Thüringer Allgemeine berichtete, habe eine Frau beobachtet, wie ein 21-Jähriger drei lebende Schafe aus einem Transporter führte und in Richtung Hinterhof eines Wohnhauses brachte. Sie alarmierte daraufhin die Polizei.

Als die Beamten am Wohnhaus eintrafen, fanden sie die drei Schafe „tot und geköpft im Haus“ vor. Die Polizisten schalteten daraufhin das Tierheim ein, dass die Tierkadaver entsorgte.

Gegen den 21-jährigen tatverdächtigen Syrer wurde ein Verfahren wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet, da das Schlachten und Schächten von Schafen ohne Rücksprache mit dem Veterinäramt in den eigenen vier Wänden nicht gestattet ist. (mz)