Landtagswahl

Umfrage: SPD vor CDU in Niedersachsen - FDP muss bangen

Wenige Tage vor der Landtagswahl in Niedersachsen am Sonntag gibt es neue Umfrage-Ergebnisse für die Parteien. Für die Partei des SPD-Ministerpräsidenten Stephan Weil sieht es gut aus.

Von dpa Aktualisiert: 06.10.2022, 22:33
Am Sonntag ist Landtagswahl in Niedersachsen. Die Partei des Ministerpräsidenten Stephan Weil (SPD) liegt derzeit in Umfragen vorn.
Am Sonntag ist Landtagswahl in Niedersachsen. Die Partei des Ministerpräsidenten Stephan Weil (SPD) liegt derzeit in Umfragen vorn. Bernd von Jutrczenka/dpa

Hannover - Die SPD um Ministerpräsident Stephan Weil liegt wenige Tage vor der Landtagswahl in Niedersachsen einer neuen Umfrage zufolge weiterhin vor der CDU. Die Sozialdemokraten kommen in einer am Donnerstag veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für den „Spiegel“ auf 33 Prozent, der Koalitionspartner CDU mit Weil-Herausforderer Bernd Althusmann auf 27 Prozent. Die Grünen erreichen 17 Prozent - ein rot-grünes Bündnis hätte somit eine Mehrheit. Die AfD erhält 10 Prozent, die FDP muss mit 5 Prozent weiterhin um den Einzug in den Landtag bangen, die Linke würde mit 4 Prozent hingegen nicht ins Parlament einziehen.

Die Landtagswahl ist am Sonntag. Derzeit regieren SPD und CDU in Niedersachsen in einer großen Koalition. Eine Fortsetzung des Bündnisses gilt aber als unwahrscheinlich. Bei der Wahl 2017 war die SPD mit 36,9 Prozent stärkste Kraft geworden, gefolgt von CDU (33,6), Grünen (8,7), FDP (7,5) und AfD (6,2).

Wahlumfragen sind generell mit Unsicherheiten behaftet. Unter anderem erschweren nachlassende Parteibindungen und immer kurzfristigere Wahlentscheidungen den Meinungsforschungsinstituten die Gewichtung der erhobenen Daten. Grundsätzlich spiegeln Umfragen nur das Meinungsbild zum Zeitpunkt der Befragung wider und sind keine Prognosen auf den Wahlausgang.

ZDF-„Politbarometer“: SPD weiter vor CDU

Kurz vor der Landtagswahl in Niedersachsen kann die SPD ihren Vorsprung auf die CDU einer neuen Umfrage zufolge behaupten. Das geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Befragung der Forschungsgruppe Wahlen für das ZDF-„Politbarometer“ hervor.

Die SPD von Ministerpräsident Stephan Weil kommt demnach auf 33 Prozent (plus 1 Prozentpunkt im Vergleich zur Vorwoche), die CDU mit Herausforderer Bernd Althusmann lediglich auf 28 Prozent (plus 1). Die Grünen liegen unverändert bei 16 Prozent, die AfD bei 10 Prozent (minus 1). Die FDP muss der Umfrage zufolge mit 5 Prozent (unverändert) weiter um ihren Platz im Landtag bangen. Die Linke würde den Einzug ins Parlament mit 3,5 Prozent (minus 0,5) erneut verpassen.