SpekulationenWerder reagiert gelassen auf Transfergerüchte um Füllkrug

Von dpa Aktualisiert: 01.12.2022, 22:15
Deutschlands Niclas Füllkrug jubelt nach dem Tor zum 1-1.
Deutschlands Niclas Füllkrug jubelt nach dem Tor zum 1-1. Robert Michael/dpa

Al-Shamal - Werder Bremen hat gelassen auf Transfergerüchte um Nationalstürmer Niclas Füllkrug reagiert. „Wir freuen uns für Niclas, er soll sich jetzt auf die WM konzentrieren. Alles andere ist kein Thema“, sagte Bremens Sport-Geschäftsführer Frank Baumann dem Multimedia-Portal „DeichStube“ zu Spekulationen um ein angebliches Interesse des FC Bayern München an dem 29 Jahre alten Angreifer.

Füllkrug hatte mit seinem Ausgleichstor zum 1:1 gegen Spanien im zweiten WM-Gruppenspiel der DFB-Auswahl viel Werbung in eigener Sache gemacht. Einem Bericht des „Sportbuzzer“ zufolge sollen sich die Verantwortlichen des deutschen Rekordmeisters danach bei Füllkrugs Mitspielern aus dem WM-Kader unverbindlich über den Torjäger des Bundesliga-Aufsteigers erkundigt haben.

Auch für englische Clubs könnte der Saisonaufsteiger, der sich mit zehn Bundesligatoren noch in das WM-Aufgebot von Bundestrainer Hansi Flick geballert hatte, interessant werden. „Grundsätzlich planen wir mit Niclas Füllkrug auch für die neue Saison. Es gibt da überhaupt keine anderen Gedanken“, sagte Bremens Profi-Chef Clemens Fritz der „Sport-Bild“. „Aber im Fußball ist vieles nicht planbar. Sollte ein unmoralisches Angebot kommen, das auch Niclas gerne annehmen möchte, müssen wir uns damit aufgrund unserer wirtschaftlichen Möglichkeiten zumindest auseinandersetzen.“