Mehr Aufklärung

Thüringen startet Corona-Impfkampagne in neun Sprachen

Eine Person wird geimpft. 
Eine Person wird geimpft.  (Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild)

Erfurt/dpa - Menschen in Thüringen können sich ab sofort auch auf Polnisch, Rumänisch und Russisch über Corona-Impfungen informieren. Entsprechende Informations-Flyer sind seit Donnerstag auf der Homepage der Thüringer Integrationsbeauftragten Annett Roswora zu finden. In Kürze sollen auch Sprachen wie Arabisch, Farsi aus dem Iran oder Tigrinisch - was in Äthiopien und Eritrea gesprochen wird - hinzukommen.

Insgesamt sind Flyer in neun Sprachen geplant, wie das Thüringer Integrationsministerium mitteilte.

„Jede und jeder soll wissen, warum und vor allem wie er sich gegen Covid-19 impfen lassen kann - egal, welche Sprache er oder sie spricht“, sagte Roswora. In manchen Zugewanderten-Kreisen gebe es einen erhöhten Aufklärungsbedarf. Es gehe mit der Aktion also auch darum, Vertrauen in die Impfungen zu fördern „und teilweise wilden und angstmachenden Gerüchten entgegenzuwirken“.