Konjunktur

Sachsens Wirtschaft wächst um 3 Prozent

Von dpa Aktualisiert: 25.09.2022, 09:47

Kamenz - Sachsens Wirtschaft ist im ersten Halbjahr trotz negativer Auswirkungen durch den Krieg in der Ukraine gewachsen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) habe preisbereinigt um 3 Prozent zugelegt, teilte das Statistische Landesamt am Freitag mit. Damit habe der Wert leicht über dem Bundesschnitt (2,8 Prozent) gelegen. Zugelegt hätten vor allem Dienstleistungen, während das produzierende Gewerbe nur ein sehr verhaltenes Wachstum verbucht habe. Den Angaben nach haben alle Bundesländer ein Plus erzielt. Es schwankt zwischen 1,1 Prozent in Niedersachsen und 6,4 Prozent in Rheinland-Pfalz.