reanimation erfolglos

Kollege findet Metzger leblos in Räucherofen

Ein Kollege hat den Metzger im noch heißen Räucherofen in der Oberpfalz entdeckt. Die Tür zu dem Ofen soll verschlossen gewesen sein.

Aktualisiert: 04.05.2022, 16:54 • 04.05.2022, 16:53
Der begehbare Ofen, in dem der Metzger am Dienstag gefunden wurde, sei wohl nicht mehr in Betrieb, aber noch heiß gewesen.
Der begehbare Ofen, in dem der Metzger am Dienstag gefunden wurde, sei wohl nicht mehr in Betrieb, aber noch heiß gewesen. Symbolfoto: imago/Emica Elvedji/PIXSELL

Neustadt an der Waldnaab/dpa - Ein Metzger ist in der Oberpfalz leblos in einem Räucherofen von einem Kollegen gefunden worden. Der 61-Jährige wurde unter laufender Reanimation in ein Krankenhaus gebracht, wo er starb, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen geht die Polizei von einem Unfall in der Metzgerei im Landkreis Neustadt an der Waldnaab aus. Die genaue Todesursache müsse erst noch ermittelt werden, betonte ein Sprecher der Polizei.

Der begehbare Ofen, in dem der Metzger am Dienstag gefunden wurde, sei wohl nicht mehr in Betrieb, aber noch heiß gewesen. Die Tür war den Angaben zufolge verschlossen, als sich der 61-Jährige darin befand. Die Staatsanwaltschaft Weiden ordnete eine Obduktion des Leichnams an.