Löscheinsatz

Dachstuhl brennt in Mehrfamilienhaus in Wilhelmshaven

Von dpa Aktualisiert: 04.10.2022, 08:19
Feuerwehrleute beim Löscheinsatz am brennenden Wohnhaus.
Feuerwehrleute beim Löscheinsatz am brennenden Wohnhaus. Andre van Elten/261News /dpa

Wilhelmshaven - In Wilhelmshaven ist am Montagabend der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Brand geraten. Das Feuer sei in einer Wohnung in einem leerstehenden Teil eines Eck-Gebäudes in der Innenstadt ausgebrochen und habe dann über den Dachstuhl auf den bewohnten Gebäudeteil übergegriffen, teilte die Feuerwehr mit. Sie war mit 70 Kräften bis zum Dienstagmorgen im Einsatz.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand, allerdings mussten sich nach Angaben der Feuerwehr einige Bewohner vor dem Feuer in Sicherheit bringen. Wie viele Bewohner betroffen waren, konnte die Feuerwehr nicht sagen; laut Polizeiangaben sind 23 Menschen in dem Gebäude gemeldet. Ein Polizeisprecher sagte am Dienstagmorgen, die Feuerwehr sei weiterhin dabei, Glutnester zu löschen. Die Ursache des Brandes sei noch unklar, die Brandermittler hätten bisher nicht ihre Arbeit aufnehmen können.

Auf Bildern und Videos war zu sehen, wie sich meterhohe Flammen durch die Fenster nach außen ausbreiteten, wie der Dachstuhl in Flammen stand und dichte Rauchwolken zum Himmel aufstiegen. Anwohner sollten ihre Fenster und Türen geschlossen halten.

Der Einsatz der Feuerwehr und der Polizei lockte zahlreiche Schaulustige an. Diese hätten die Einsatzkräfte aber nicht behindert, sagte der Polizeisprecher. Unter den Schaulustigen sei auch ein Mann in einer altmodischen Feuerwehruniform gewesen, der sich „wichtig gemacht“ habe. Er wurde des Platzes verwiesen.